Dezember / Januar 2020/21

Weihnachten wie man sie sich nicht wünscht

Nocio und Joe bekamen ihre zweite schlimme Hufrehe. Alle Bemühungen meinerseits brachten bei Nocio keine Besserung. Auch die tierärztliche Behandlung schlug nicht an. Ein Transport in die Klinik kam für Nocio nicht in Frage.  Am Boden zerstört musste ich mich am Abend des 5 Januars nach weiteren Untersuchungen entscheiden ihn wegen unerträglichen Schmerzen zu erlösen. Joe und Jimmy wurden mit der Tierambulanz in die Klinik gefahren. Die beiden waren so tapfer während diesem schrecklichen Klinikaufenthalt, der dazu auch nichts brachte. Wie froh waren wir alle als sie nach 3 Tagen wieder zu Hause waren. 

November 2020

Rettung Minipigs

Von ganzem Herzen Willkommen Finn und Valentin!

In eurem zarten Ferkelalter wurdet ihr als Geburtstagsgeschenk verkauft. Beim Beschenkten jedoch unerwünscht. Ein Mensch mit einem grossem Herz für Tiere begab sich auf die Suche, um für euch ein "für immer zu Hause" zu finden. Ich blieb zur Not im Hintergrund und so kam es, dass ich euch vor drei Wochen abholte um zu verhindern dass euer Leben beendet wurde. Ihr wurdet grob behandelt, musstet hungern und im dunklen auf Kuhmist hausen. Ich danke euch sehr dass ihr bereit seit uns Menschen eine zweite Chance zu geben.

August / September 2020

Minipigs sind wieder gesund

Nach dem schweren Lungeninfekt sind Oski, Elvis und Woody wieder gesund und munter. Sie hatten alle Borsten verloren, welche nun wieder schön nachwachsen.

Juli 2020

Willkommen Nocio

Lieber Nocio, wir und du sind so erleichtert, dass du bei uns angekommen bist. Wie schwierig dein Neuanfang und unser Aushalten auch ist, wir werden nicht aufgeben und mit dir zusammen unsere Harmonie wiederfinden.

Du konntest aus Vernachlässigung deiner Zähne den Mund nicht mehr schliessen und trotz der durchgemachten Hufrehe hat man sich nicht um deine Hufe gekümmert. Das Wichtigste für dich ist zuallererst Gesellschaft.

Fortschritte mit Nocio

Du machst es so wunderbar, mein kleiner Schatz. Mittlerweile musst du nicht mehr wegen zu langen Hufen stolpern und kannst deine Energie besser austoben. Der Zahnarzt war da und du musst nicht mehr im Dreieck kauen. Du kannst deine Ober- und Unterlippe fast wieder schliessen. Das unter dem Zahnstein waren Zähne..... Alles in Allem hast du aber ganz tolle Zähne für dein Alter. Wir können nun deine Cushing Krankheit behandeln. Deine zu sehenden Rippen verschwinden schnell, du liebst es dich zu wälzen, bist presänt und kannst mittlerweilen mit Joe und Jimmy wohnen.

Kontakt

Beatrice Lehmann

Hasenfang 61

4942 Walterswil BE

 

Mail: bea-lehmann@bluewin.ch

 

Tel: 079 755 08 13 (Bitte eine Nachricht hinterlassen und ich rufe zurück)

 

Kontoverbindung:

 

Raiffeisenbank Jungfrau

3800 Interlaken

CH65 8080 8005 0743 3190 1

BC-Nr. 80842

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.